Sigmar vernici

Geschicte

Sigmar Vernici wurde im entfernten Jahr 1964 gegründet, um die Unternehmen des soeben entstandenen “Dreieck der Stühle” von Manzano (Ud), das im Bereich der Holzstühle und –möbel tätig ist, zu beliefern. Von Anfang an wurde es zu einem Bezugspunkt für die Gegend für die Produktion und den Vertrieb von Industrielacken und ähnlichen Produkten, die nicht nur die Standards abdecken, sondern auch Muster auf Kundenanfrage liefern, die weiterhin eine der Stärken des Unternehmens sind. Der Eintritt in die Gruppe Servind im Jahr 2002 hat es Sigmar Vernici ermöglicht, die Zielgruppe auch auf den internationalen Markt zu erweitern, insbesondere in Deutschland, Bulgarien, Ungarn, Russland und Rumänien. Seit 2005 hat das Unternehmen dank einer fruchtbaren Forschungs- und Entwicklungsarbeit seitens des Labors die Produktpalette, nicht nur für den Möbelbereich, sondern auch für den der Zubehörteile für das Interieur von Luxusautos erweitert.